Spiel mit mir das Spiel 'Der Grimmwald Dungeon' und begebe dich auf eine gefährliche Reise. Erlöse die Seelen der in der großen Schlacht am Eichenfels gefallenen Krieger und befreie glücklose Abenteurer. Für Ruhm, Ehre und das Königreich. Im Spiel 'JanJan der Weihnachtself 2 - Eishöhlen' ist es deine Aufgabe, vom Weihnachtsmann verlorene Pakete zu finden, damit alle am heiligen Abend ihr Weihnachtsgeschenk erhalten. Das Spiel 'Bambuzza' stellt dir die Aufgabe, mit Bamuzza Diamantenfelder abzuernten. Dumm nur, das Bienen die 12 Felder mittlerweile bevölkert haben. Der Klassiker Frogger bietet dir nicht mehr genügend Herausforderungen? Dann ist das Spiel Froggit jetzt genau das richtige für dich! Rock the frog! Du lässt dir keine Lügenmärchen der BILD-Zeitung auftischen? In diesem Spiel hast du die Möglichkeit weitere Lügenmärchen aufzudecken. Beschütze im Spiel 'Hexentanz' hilflose Geister vor der bösen Hexe Azanda. Wecke im Spiel 'Michigan Hawk' den Archäologen in dir und betrete ein längst vergessenes Grabmal. Begleite in diesem Spiel einen Barbaren, der versucht lebend aus dem 'Dungeon of Death' zu gelangen. Spiel mit mir das Spiel Raptorian und erkunde einen Dungeon des dunklen Fürsten um den roten Drachen zu erlegen. In einer verrückten Ork-Olympiade begleitest du einen jungen Ork Krieger, der versucht, kleine Schweinchen in einen Kessel zu putten. Das Spiel Qobix ist eine Neuauflage des Klassikers Q*Bert, die das Ziel hat Qobsland von einer dunklen Macht zu befreien. Ziel des Spiels 'Starship: Dark Matter' ist es Außerirdische in ihre Schranken zu weisen. 'Froginator' ist eine Neuauflage des Klassikers Snake. Das Ziel im Spiel ist den König der Frösche von seinem Thron zu stoßen. Im Spiel TimeWarp gilt es den kleinen Professor Tim Exodus aus einer Zeitblase zu befreien.
Das BILDblog.Game spielen
Spielbeschreibung
Spielhilfe: Tipps & TricksHighscore- Bestenliste

Das BILDblog.Game - Ein ganz normaler Tag im Leben eines BILDbloggers


Frühmorgens um 08:15 Uhr irgendwo den Straßen Berlins:
Nach einer schlaflosen Nacht, in der du einen von BILD angekündigten Weltuntergang verifiziert, diverse Altersangaben gegengecheckt und mangelhafte Anonymisierungen entdeckt hast, machst du dich auf, die Ergebnisse deiner Recherchen ins BILDblog-Büro zu bringen. Schließlich muss die Welt erfahren, was BILD wieder einmal für einen Unsinn verzapft hat.
 
Aber leichter gesagt als getan! Denn leider hast du nicht damit gerechnet, das sich zahlreiche Vertreter der anderen, leichten und verführerischen dunklen Seite der Buchstaben zusammengefunden haben. Mit aller ihnen zur Verfügung stehenden Macht wollen sie dich daran hindern, den Artikel zu veröffentlichen. Durch die geballte Kraft ihrer Argumente wollen sie dich vom Gegenteil überzeugen, damit du auf ihre Seite konvertierst. Plötzlich versperren dir BILD-Aufsteller den Weg und BILD-Leser wollen deine Mission mit aller ihnen zur Verfügung stehenden Macht vereitlen. Manche von ihnen versuchen sogar, dich mit Scheinargumenten wie «Aber der Sportteil!», «Nur BILD deckt Missstände auf!» oder «BILD kämpft für den kleinen Mann!» von der Aufrichtigkeit BILDs zu überzeugen.
 
Pass also auf, dass du nicht plötzlich konvertierst und einer von ihnen wirst! Versuche lieber, sie mit den Argumenten der hellen Seite der Buchstaben wie «Extrem viele Fehler!», «Von wegen Anwalt der kleinen Leute!», «Nicht als Werbung gekennzeichnete Artikel!» oder «Presserat-Rügen» zu bekehren!
Behalte aber immer im Hinterkopf, das dein Bildungsniveau in dieser dir feindlich gesinnten Umgebung unerbittlich sinkt wenn du nichts dagegen unternimmst. Nur wenn du genügend Qualitätszeitungen liest, Argumente und "Spenden" sammelst, Lügen entlarvst, Glück beim Presserat hast und BILD-Leser vom Gegenteil überzeugst, hast du eine Chance dein Ziel unbeschadet zu erreichen.
 
Wenn du es bis zum BILDblog-Büro geschafft hast, hast du zwei Optionen.
Tief durchatmen, ins Büro gehen und ersteinmal einen Kaffee trinken oder weitergehen und die ultimative Herausforderung des Chefredakteurs und Herausgebers Dikmän annehmen!
Die Wahl liegt ganz allein bei dir.


Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On!