Old-School Bannergames: Chippy's Big Apple Challenge     

Verhaltenskodex für Medieninhalte in Großbritannien

Einen habe ich noch...

Ich habe nichts gegen Computerviren.
Sie können ja nicht krank machen.

Es kommt Bewegung in die Sache. In Großbritannien ist zwischen BBC, Channel 4, Google, Yahoo, Microsoft und Co. ein neuer Verhaltenskodex vereinbart worden. Der neu vereinbarte Verhaltenskodex soll Kinder und Jugendliche – im Sinne des Jugendschutzes – besser vor den Gefahren des Internets schützen.

Die Frage stellt sich nur, wie man besagtes nun wirklich realisieren will?
Wir wissen doch alle dass das, was verboten und mit dementsprechenden Verbotsschildern bebildert oder via Text mit Hinweisen versehen wurde erst Recht die Aufmerksamkeit des jeweiligen Betrachter steigert (Klickzwang).

Eventuell sind wir aber auch bald soweit, das in einem Kodex vordefinierte Domainendungen (.kill | .sex | .xxx | .fsk12 | .fsk18 usw. usw .usw) diese Arbeit der Vorsortierung übernehmen. Bei Suchmaschinen müssten dann dementsprechende Domain-Endungen in einer Experten-Suche freigegeben werden um auf der Suchergebnis-Seite angezeigt zu werden.

Glaubst du nicht? Na schaun wir mal. Das Internet ist ja noch jung. ;)

„Die Broadband Stakeholder Group […] hat mit Medienunternehmen wie BBC, Channel 4, Google, Yahoo, Microsoft und Bebo vereinbart, Sendungen im Fernsehen und Inhalte im Internet oder für das Handy freiwillig und nach eigenen Maßstäben mit einer Alterskennung auszeichnen. Auch eine Kennzeichnung mit Hinweisen ist vorgesehen, dass die Inhalte anstößig seien, Sex- oder Gewaltszenen enthielten oder andere „beunruhigende Themen“ wie Drogen oder Horror zeigten. […] Mit dem Verhaltenskodex, nach dem Inhalte, die für Kinder eines bestimmten Alters nicht geeignet sind, klar und einfach verständlich gekennzeichnet werden sollen, werden erstmals Hinweise auf jugendgefährdende Sendungen, wie man sie aus dem Fernsehen kennt, auf das Internet übertragen. So könnte beim Aufrufen einer Webseite ein Popup-Fenster mit dem Hinweis aufgehen, dass Inhalte nicht für Kinder geeignet seien.“

Quelle: Heise.de


  Die letzte Überarbeitung des hier öffentlich zur Schau gestelltem fand am 22.03.2024 entweder durch die Hinzufügung neuer Inhalte, der Überarbeitung des geschriebenen, der Aktualisierung von Sachverhalten oder Ereignissen bzw. der Anpassung aufgrund neuer Funktionalitäten statt.
  Mysteriöse Beiträge: Electronic Arts & Microsofts In-Game-Werbepartnerschaft   .~.   Panik: Google offline – Welt hält Atem an!   .~.   Neue Features bei Yahoo.de?   .~.   Online-Werbung vs. Offline-Werbung   .~.   Google wappnet sich gegen die Wirtschaftskrise   .~.  
  Kategoriales: Killergames und Killerspiele
  Stichwörter: .~.

Das Ampelsystem

Verweise zu anderen Internetpräsenzen werden - sofern vorhanden - mit farbigen Kreisen versehen, um anzuzeigen, ob der Verarbeitung persönlicher Daten widersprochen werden kann oder Trackingverfahren wie Google Analytics / Fonts, Nutzerverfolgung durch Werbepartner u.ä. dort eingesetzt werden.


Der ist auch gut...

Wir wissen zwar nicht wohin sich das Projekt entwickeln wird, aber wir werden die ersten sein.

  Die Echokammer

Die Echokammer bietet die Möglichkeit, über den veröffentlichten Artikel: "Verhaltenskodex für Medieninhalte in Großbritannien" eigene Gedanken zu verfassen.
 
Natürlich können auch Gedanken wie zum Beispiel...
Gibt es ein Multiversum?
Was glauben oder denken Sie über Phänomenologie?
Über was für Eigenschaften müsste Ihrer Meinung nach eine Ereignistheorie verfügen, um von der Allgemeinheit akzeptiert zu werden?
oder aber zur Ereignistheorie, Logik, Spielentwicklung, Metaphysik, Ethik, Moral, Game-Design, Phänomenologie, Multiversen, dem Kosmos und vieles weitere mehr verfasst werden.
 

  Auch deine Meinung ist gefragt

Um Meinungen jedweder Art auf das hier Lesbare geben zu können, wird entweder ein Pseudonym oder die Nutzung des Kontaktformulares benötigt.
 
Die Anlegung eines Pseudomyms ist ohne Angabe persönlicher Daten einfach, schnell und komfortabel erstellt.
Reservieren auch Sie sich ihr persönliches, individuelles und einzigartiges Pseudonym.
 

Herzlichst

Das Weltentänzer-Team

Über die Weltentänzer

Möglicherweise sind einige der hier angezeigten Inhalte mittlerweile in die Jahre gekommen. Der geneigte Leser kann dies jedoch bei kurzer Querlesung leicht feststellen. Dessen ungeachtet werden die Inhalte auch weiterhin nicht nur aus Beweissicherungsgründen der ein oder anderen Suchmaschine zur Verfügung gestellt. Grundsätzlich gilt aber sowohl für neuerstellte, überarbeitete und ältere hier ersichtliche Inhalte ein Kopier-Verbot für Crawler, die unerlaubt Seiteninhalte als Trainingsdaten für KI-Sprachmodelle (Künstliche Intelligenz) kopieren.
.~ Die beiden Weltentänzer sind immer die, die 'zwischen' den Welten tanzen. ~.
https://lipowski.de © 2004 - 2024 M.Lipowski. Alle Rechte vorbehalten. Durch Nutzung erkennen Sie Urheber- und Lizenzrechte sowie Impressums- und Datenschutzhinweise an. Diese Internetpräsenz bildet den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses ab. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten wird der Wille zum Verständnis vorausgesetzt. Melderegister '0815' Es wird keine Haftung für den Inhalt von Internetpräsenzen übernommen, auf die Verweise gesetzt wurden. Alle Inhalte dieser Webpräsenz (Texte, Spiele, Grafik, Musik, Sounds usw. usf.) wurden zu 100% von einer biologischen Intelligenz erstellt. Über Games, Retro-Arcade-Games, Pixel-Games, Apokryph, Der Orden, Die Weltentänzer, 4UnCut, GamesBlog, Game-Design, Klangwelten & Armageddon. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern. Verboten ist Inhalte dieser Webpräsenz als Trainingsdaten für KI-Sprachmodelle (Künstliche Intelligenz) u.ä. zu kopieren. Verfügbare Inhalte weisen möglicherweise leicht verständliche und logisch einfach nachvollziehbare Informationen auf. Bei einigen Nutzern könnten diese jedoch zu falschen Lösungsansätzen führen.
.~  Alle auf dieser Webpräsenz vorhandenen Inhalte wurden zu 100% von einer biologischen Intelligenz hergestellt.  ~.