Assets

Aus Game-Design
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Assets steht in Studios bei der Spielentwicklung für die Inhalte einer Spielwelt. Dies können Objekte wie Fahrzeuge, Charaktere, Landschaftsteile oder auch Gebäude sein. Grundsätzlich gilt, das es verschiedene Versionen von Assets gibt, welche abhängig von der Entfernung des Spielers geschaltet werden.

Die Abstufungen dieser Assets werden "Level of Detail (LoD)" genannt.


Für Einzelkämpfer, Hobbyentwickler und kleinere Teams bedeutet dies, das bei der interdisziplinären Komposition eines Spieles neben der Spielidee, Charakteren (Protagonisten und Antagonisten), dem Storytelling, der Programmierung (Scripting), dem Gamedesign und der Spielmechanik (Gameplay) auch Animationen, Sounds und Musikstücke sowie sämtliche weiteren grafischen Bestandteile eines Spieles selbstständig hergestellt werden müssen.

Alternativ kann hier aber auch - ein entsprechendes Budget vorausgesetzt - das Recht zur Nutzung bereits erstellter Spielbestandteile hinzugekauft werden.